Coronatus mit Singleauskopplung

AddThis Social Bookmark Button

«Fernes Land»

Die Single "Fernes Land" im Rahmen des am 18.11.2011 erscheinenden Album "Terra Incognita" wurde erstmals am 23.9.2011 bei iMusic1 ausgestrahlt. Der Videodreh fand an verschiedenen Locations in Deutschland und in der Schweiz statt.

Mit dem Silberling “Terra Incognita“ veröffentlicht Coronatus ihr viertes Album mit einem hochklassigen neuen Line-Up. Rockgöre Mareike Makosch und Sopran-Lady Ada Flechtner teilen sich seit Anfang 2011 den Job als Frontladies der Coronauten. Seit dieses Dreamteam auf der Tour mit Haggard im Frühjahr 2011 eindrucksvoll seine Live-Qualitäten unter Beweis gestellt hat, sind sie aus dem festen Line-Up der Band nicht mehr wegzudenken und werden konsequenterweise auch auf dem aktuellsten Silberling „Terra Incognita“ zu hören sein, welcher am 18.11.2011 bei Massacre Records erscheinen wird.

Seit dem Ausstieg von Carmen Lorch und ihrer klassischen Opernstimme im Frühling 2010 nahm die Band die Möglichkeit wahr, völlig neue Wege zu gehen! Dieser Aufbruch in die „Terra Incognita“ konnte mit Ada Flechtner am Sopran und Mareike Makosch an der Rockstimme perfekt umgesetzt werden. Ada, die bereits auf der Porta Obscura 2008 als Rockstimme zu hören war (und die bereits einiges an Live-Erfahrung mit der Band verbindet), singt jetzt einen eindrucksvollen Sopran, welcher die Eingängigkeit der Songs noch stärker hervorhebt als dies bislang der Fall war. Die Rockstimme von Mareike passt sich ebenfalls hervorragend in das neue Konzept ein und Mareike schafft es mühelos, ihre Bühnen-Derwisch-Qualitäten auch auf den Aufnahmen zum vierten Coronatus Album zum Ausdruck zu bringen.

Mit „Terra Incognita“ beginnt für Coronatus eine neue Phase in der Bandgeschichte, welche den geneigten Hörer auf eine einzigartige musikalische Reise mitnimmt! Auf dem mittlerweile 4. Longplayer werden 12 Songs zum besten gegeben, teils symphonisch, episch, gefühlvoll, dann wieder kantig und hart. Komplexe Kompositionen mit Chören, Folkelementen, Orchestrierungen wechseln sich ab mit catchy Songs mit einprägsamen Melodien, harten Gitarren-Riffs und viel Getrommel!

Kommentar schreiben

Wir freuen uns über deinen Kommentar - bleibe dabei aber bitte immer freundlich und fair!
Vor der Veröffentlichung schaut sich die Redaktion jeden Kommentar an, er erscheint also nicht sofort nach Deiner Eingabe...


Sicherheitscode
Aktualisieren

 

 

Letzte Kommentare