Das Bospop-Festival

AddThis Social Bookmark Button

Joe Cocker, Roxette, Texas,
Ron Wood, Ringo Starr, Foreigner, Thin Lizzy, Dream Theater
geben sich in auf dem Veranstaltungsgelände Weert Noord die Klinke in die Hand. Dieses Jahr gleich über 3 Festivaltage.


Roxette, Anouk, die Gregg Allman Band, Black Country Communion featuring Joe Bonamassa sowie Ringo Starr And His All Star band – sie alle hatten ihr Kommen bereits zugesagt. Doch nun stehen auch die übrigen Bands für Bospop 2011 fest. Am Freitag, dem 8. Juli 2011, spielen zudem: Joe Cocker, Journey, The Faces featuring Mick Hucknall und Ron Wood, Texas, Foreigner sowie The Resistance Plot. Am Samstag, dem 9. Juli 2011, treten wie bereits angekündigt Anouk, Roxette, Ringo Starr und Gregg Allman auf, aber auch Bush, Brian Setzer's Rockabilly Riot, Roger Hodgson & Band, Ultimate Eagles, Serena Pryne und Coldplace. Dream Theater, Thin Lizzy, Riverside, Triggerfinger, Walter Trout und Jimmy Barnes betreten neben Black Country Communion eine der zwei Bühnen am letzten Festivaltag, Sonntag, dem 10. Juli 2011.

Bospop findet 2011 zum zweitem Mal auf dem Veranstaltungsgelände Weert Noord statt, einen Steinwurf entfernt vom alten Gelände. Neu ist, dass Bospop in diesem Jahr erstmals über drei komplette Festivaltage stattfindet. Das musikalische Programm findet auf zwei Bühnen statt: der Hauptbühne und der Bühne im Zelt. Auf dem Bospop-Gelände befindet sich zudem ein guter Campingplatz mit allen notwendigen Einrichtungen, ein 24-Stunden-Zelt und ein bunter Festivalmarkt. Auf der Website www.bospop.nl findet man alle verfügbaren Informationen über die Künstler, die bereits zugesagt haben, die Campingmöglichkeiten und die Festivalgeschichte.

Freitag, 8. Juli 2011:
Joe Cocker, Journey, The Faces featuring Mick Hucknall, Texas, Foreigner und The Resistance Plot

Samstag, 9. Juli 2011:

Anouk, Bush, Roxette, Ringo Starr And His All Starr Band, Roger Hodgson & Band, Brian Setzer's Rockabilly Riot, Gregg Allman Band, Ultimate Eagles, Serena Pryne und Coldplace

Sonntag, 10. Juli 2011:

Dream Theater, Black Country Communion featuring Joe Bonamassa, Thin Lizzy, Riverside, Triggerfinger, Walter Trout und Jimmy Barnes

Kommentar schreiben

Wir freuen uns über deinen Kommentar - bleibe dabei aber bitte immer freundlich und fair!
Vor der Veröffentlichung schaut sich die Redaktion jeden Kommentar an, er erscheint also nicht sofort nach Deiner Eingabe...


Sicherheitscode
Aktualisieren

 

 

Letzte Kommentare